Skip to main content

Landrat überreicht Zuwendungsbescheid an den Röderhof aus dem Fischbachtal

Darmstadt-Dieburg – Landrat Klaus Peter Schellhaas hat am vergangenen Samstag (06.) einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 25.000 Euro aus LEADER-Mitteln für die Errichtung einer Ferienwohnung auf dem Röderhof in Fischbachtal (Ortsteil Nonrod) an Jasmina Sinko-Röder überreicht.

Bei dem Anwesen handelt es sich um einen 200 Jahre alten Fünf-Seitenhof. Der landwirtschaftliche Betrieb diente mehreren Generationen zur Erhaltung des Lebensunterhaltes. Seit 1998 führt Burkhard Röder, der Sohn von Friedrich Röder, auf dem Röderhof das regional bekannte Jugend-, Musik- und Kulturfestival Nonstock durch. Seit dem Rentenbeginn von Friedrich Röder im Jahr 2001 ruht der landwirtschaftliche Betrieb. Einnahmen werden nicht mehr generiert. Im Jahr 2018 wurde Burkhard Röder Eigentümer des Röderhofs. Seitdem verfolgt er zusammen mit seiner Ehefrau Jasmina Sinko-Röder das Ziel, die Hofanlage zu erhalten und zu einem Kulturhof weiterzuentwickeln. Hierzu dient der schon seit vielen Jahren leerstehende Schweinstall als erste Umbaumaßnahme. Der Schweinestall soll als Unterkunft für Hof- und Feriengäste dienen. Jasmina Sinko-Röder wird die Ferienwohnung betreiben.

Die Umbaumaßnahme wird zum Teil in Eigenleistung durchgeführt. Charakteristisch für dieses Projekt ist, dass bestimmte Elemente des Schweinestalls übernommen werden. Historie und Moderne sollen ansprechend in Einklang gebracht werden. Vergleichbare Angebote fehlen in Nonrod.

„Selbstversorgerwohnungen in der Zielgruppe der jungen Familien liegen in der Region stark im Trend. Zudem liegt die Lage des Hofes attraktiv am Ortsende von Nonrod. Von der Ferienwohnung gelangt man direkt in den Odenwald und zu nahen bekannten Ausflugszielen wie beispielsweise die Burg Rodenstein oder das Schloss Lichtenberg. Eine gute Investition, die wir gerne unterstützen“, so Landrat Klaus Peter Schellhaas bei der Übergabe des Bescheides.

Hintergrund

Dieses Projekt ist eines von 60 ist, die in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020 Fördermittel zur Entwicklung des ländlichen Raumes Darmstadt-Dieburg erhalten haben. Insgesamt wurden in die Projekte 6,4 Millionen Euro investiert. Diese Investitionen wurden mit rund 1,8 Millionen Euro Zuschüssen unterstützt.